Birgit Laude, 1st violin of sabia quartetBirgit Laude, 1st violin of sabia quartet

BIRGIT LAUDE    1. Violine

Geboren in Frankfurt am Main. Violinstudium an der Musikhochschule Wien, später am International Cello Center London und an der Hochschule Mozarteum Salzburg. 1979 Diplom im Konzertfach Violine. Auszeichnung für den künstlerischen Hochschulabschluss mit dem Würdigungspreis des Österreichischen Bundesministeriums.

Es folgen Auftritte und Konzertreisen mit dem renommierten Kammerorchester Camerata Academica Salzburg und als Geigerin des Jungen Salzburger Klaviertrios. Die Tourneen führen durch Südamerika, den Iran, Ägypten, Syrien, Italien, die Schweiz, Österreich und Deutschland.

Birgit Laude wirkt im Mozarteum Orchester Salzburg und im Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks mit, bevor sie 1982-1985 festes Mitglied der Münchner Philharmoniker unter Sergio Celibidache wird.

Erste Geigerin des Aton Quartetts (Schleswig-Holstein 1985-1991). Nach einjährigem Aufenthalt in den USA lebt Birgit Laude heute in Mittelfranken, wo sie sich zunächst vorrangig dem Klaviertriospiel widmet. Unterrichtstätigkeit an verschiedenen Musikschulen.

Seit 1998 ist sie Prim-Geigerin des Sabiá Quartetts. Auftritte auf internationalen Konzertpodien sowie Rundfunk-und CD-Aufnahmen.