Sabia quartetensemble

Your own wings are your true nest

"Dein wahres Nest sind deine Flügel".

Der Symbolik dieses Zitats folgend, löst sich das Sabiá Quartett, benannt nach einem brasilianischem Singvogel, bereits seit seiner Gründung 1998 von musiktraditionellen Konventionen, um sich in den freien Spähren unterschiedlicher Musikkulturen und Genres zu entfalten.

Wegweisend für diese Richtung war unter anderem eine persönliche Begegnung mit dem argentinischen Komponisten Astor Piazzolla. In der Synthese aus großer, brillanter Klassik, der melancholischen Magie des Tangos, sinnlicher brasilianischer und anderer volkstümlicher Rhythmen und der schlichten Poesie von Chansons fühlen sich die vier multinationalen Künstler zu Hause.

Die einfühlsamen eigenen Arrangements des Quartetts sind auch wegen ihrer Authentizität von ergreifender Schönheit. Beflügelt vom nuancenreichen Zusammenwirken dieser kulturell differenzierten Klangebenen, entführen die aus Deutschland, Österreich, Brasilien und England stammenden Musiker mit Proben-Treffpunkt Porto - ihr Publikum in eine vielschichtige, instrumentale und vokale Musikwelt.

Das hochqualifizierte Ensemble, bestehend aus - Birgit Laude (erste Violine), Andrea Moreira (zweite Violine, Gesang), Francisco Moreira (Viola, Gitarre, Arrangements) und Miranda Phythian-Adams (Violoncello), ist durch die Unverfälschtheit, Impulsivität und subtile Dynamik seiner Interpretationen willkommen auf internationalen Konzertpodien.